ISTAF,Berlin,Event,EventNewsBerlin

ISTAF wird immer schneller

Veröffentlicht von

ISTAF – Internationales Stadionfest am 04. September 2022

Berlin. Das ISTAF wird immer schneller! Der zweimalige Weltmeister und WeltrekordSprinter
Grant Holloway startet am kommenden Sonntag, 4. September, im Berliner Olympiastadion in seiner
ParadeDisziplin 110 Meter Hürden. Nach 200m-Weltmeister Noah Lyles ist Holloway der zweite
Sprint-Superstar aus den USA, der beim Leichtathletik-Spektakel seine ISTAF-Premiere feiert. Für
ganz schnelle Zeiten steht auch der Top-Gast aus Norwegen: Weltrekordler Karsten Warholm peilt
seinen dritten ISTAF-Triumph in Folge über die 400 Meter Hürden an.

Grant Holloway (24) gewann die WMTitel 2019 und 2022 und holte in Tokio OlympiaSilber über die
100 Meter Hürden. Zudem hält der USAmerikaner den HallenWeltrekord über die 60 Meter Hürden
(7,29 Sekunden; Madrid, 2021). Beim ISTAF ist unter anderem Gregor Traber sein Gegner.

ISTAFMeetingdirektor Martin Seeber: „Es ist eine RiesenAuszeichnung, dass neben unseren
deutschen EMIdolen auch so viele internationale Stars zum ISTAF nach Berlin kommen möchten. Die
ISTAFFans können sich auf 15 spannende Disziplinen und viele tolle Athletinnen und Athleten freuen.“

Beim ISTAF am 4. September 2022 stehen kompakt an einem SonntagNachmittag 15 Disziplinen auf
dem Programm: Frauen: 100 m, 400 m, 5000 m, 100 m Hürden, Weitsprung, Diskuswurf; Männer: 100
m, 400 m, 1500 m, 110 m Hürden, 400 m Hürden, Hochsprung, Stabhochsprung, Speerwurf, Para
Kugelstoßen. Das Vorprogramm beginnt um 12:30 Uhr. Die Veranstaltung endet um 17 Uhr. Ihr
Kommen zugesagt haben neben Noah Lyles, Karsten Warholm und Grant Holloway unter anderem
die deutschen Publikumslieblinge Gina Lückenkemper, Malaika Mihambo, Konstanze Klosterhalfen,
Kristin Pudenz, Julian Weber, Niklas Kaul und Niko Kappel sowie DreisprungEuropameisterin
Maryna BechRomantschuk aus der Ukraine (startet im Weitsprung) und DiskusOlympiasiegerin
Valarie Allman, die im Vorjahr im OIympiastadion den Diskus so weit geworfen hat, wie noch keine
Sportlerin oder Sportler vor ihr in der über 100jährigen ISTAFGeschichte (71,16 Meter).


Weitere Informationen unter
www.istaf.de. Tickets sind telefonisch unter der ISTAF-Tickethotline 030 30 111 86-30 und online im Ticketshop unter www.tickets.istaf.de erhältlich.

 

TOP Sportmarketing Berlin GmbH/ISTAF, Foto: © TOP Sportmarketing Berlin GmbH/ISTAF

Auf Deinen Kommentar freuen wir uns!