Fahrradsternfahrt,Berlin,EventNewsBerlin,VisitBerlin

Berliner Fahrradsternfahrt des ADFC

Veröffentlicht von

ADFC-Sternfahrt am 12. Juni 2022

Berlin. Am 12. Juni 2022 findet die große ADFC-Sternfahrt statt. Aus Berlin und der ganzen Region fahren zehntausende Radfahrerinnen und Radfahrer zum Großen Stern – auch über Autobahnen. Die Menschen wollen „Rauf aufs Rad – #Verkehrswende jetzt umsetzen!“ und zeigen Flagge fürs Fahrrad. Sei dabei und feiere mit uns DAS Fahrradevent in Berlin.

 

Fahrradsternfahrt,Berlin,EventNewsBerlin,VisitBerlin
ADFC-Sternfahrt 2022 am 12. Juni 2022

 

18 Routen durch Berlin

Aus allen Himmelsrichtungen rollen Radfahrerinnen und Radfahrer zum Großen Stern. Das Besondere an der ADFC-Sternfahrt: Einsteigen kann frau/man in verschiedenen Orten in Brandenburg und in der ganzen Stadt Berlin. Für Kinder und deren Eltern gibt es eine kürzere Kinderroute. Auf ihr können Familien in kindergerechtem Tempo vom Bahnhof Jannowitzbrücke zum Großen Stern fahren.

Die Hälfte der Routen trifft im Bereich Wannsee zusammen und rollt über die AVUS nach Norden. Die anderen Routen treffen sich an der A100 und fahren gemeinsam über den eigens gesperrten Südring. Die Startpunkte in Brandenburg werden oft auch von Radfans aus Berlin und ganz Deutschland per Zug angesteuert, um das Mega-Event in voller Länge zu genießen. Darüber hinaus gibt es Zubringer aus der ganzen Region.

Hintergrund und Details

Details zur Routenführung der 18 Routen findest du in unserer interaktiven Karte (externe Seite mit interaktiver Routenauswahl).
Am Großen Stern treffen sich alle, Ziel ist das Umweltfestival der Grünen Liga am Brandenburger Tor.

Die Kinder- und Familienroute startet auch 2022 an der Jannowitzbrücke. Alle anderen Routen führen über eigens für die Sternfahrt freigegebene Autobahn-Abschnitte des Südrings (A100) oder der A115 (AVUS).

Erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen durch die Sternfahrt

Mit Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen und somit längeren Reisezeiten ist stadtweit bereits während des Vormittags zu rechnen.

Jedes Jahr führt ein Teil der Strecke über den Berliner Stadtring, die A110 und die Avus (A115). Die Autobahnen werden während der Befahrung durch die Radfahrer für den motorisierten Verkehr gesperrt. Auf dem Weg zur Abschlusskundgebung kommt es deshalb vor allem im Bereich Charlottenburg, Wilmersdorf und Tiergarten zu massiven Verkehrseinschränkungen. Die Straße des 17. Juni wird in der Regel zwischen Großen Stern und Brandenburger Tor frühzeitig gesperrt. Die Polizei rät, auf S- und U-Bahnen auszuweichen.

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Berlin e.V., Foto: Systembild für Rad fahren © IStock

Auf Deinen Kommentar freuen wir uns!