Derby 2020,Berlin,EventNews,VisitBerlin

Deutsches Traber-Derby 20. September 2020

Veröffentlicht von

Traben Berlin: Deutsches Derby 2020

Berlin- Eines der bedeutendsten Trabrennen des Landes: In Mariendorf trifft man sich im Jahr 2020 zum bereits 125. Deutschen Traber-Derby.

Das Deutsche Traber-Derby findet auf der Trabrennbahn Mariendorf statt. Das Deutsche Traber-Derby blickt auf eine jahrzehntelange Tradition in Mariendorf zurück. Man trifft sich zum Gucken, Mitfiebern und Wetten genauso wie zum Plaudern an der frischen Luft.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Zwölfer-Zeiten und klare Siege in allen großen Rennen lassen kaum Zweifel aufkommen, dass Keytothehill das 125. Deutsche Traber-Derby gewinnen wird. Sicher ist im Trabrennsport natürlich nichts, dennoch sollte man sich über die Dreierwette Gedanken machen, will man nicht nur zum Geldwechseln an die Wettkasse kommen.

Keytothehill wird ohne Frage das zu schlagende Pferd im Deutschen Traber-Derby 2020 sein, zu eindrucksvoll waren seine Siege im Adbell-Toddington-Rennen, Buddenbrock-Rennen und Derby-Vorlauf, die er in 1:12-er Zeiten gewann, ohne dabei wirklich gefordert werden zu müssen. Nicht nur seine Startgeschwindigkeit beeindruckt, sondern auch wie leicht es ihm fällt, das Tempo jederzeit mühelos zu erhöhen. Der von Arnold Mollema trainierte Wallach war beim Vorlauf am 6. September erstmals mit Ohrenstöpseln an den Start gegangen, von denen Fahrer Heinz Wewering aber keinen Gebrauch machen musste. Zieht er sie im Deutschen Traber-Derby, ist Keytothehill eine Elfer-Zeit durchaus zuzutrauen.

Wild West Diamant scheint das einzige Pferd zu sein, das Keytothehill ernsthaft in Bedrängnis bringen könnte. Das Problem, der Muscle Hill-Sohn ist alles andere als ein schneller Starter und wird deshalb wohl auch im Derby keinen perfekten Rennverlauf vorfinden. Schon im Adbell-Toddington- und Buddenbrock-Rennen hatte er sich aus hinteren Regionen nach vorne arbeiten müssen und sich am Ende klar geschlagen hinter Keytothehill mit Platz 2 begnügen müssen. Im Juni war Wild West Diamant im schwedischen Åby eine Zeit von 1:11,7 (1.640 m) gelungen. Er wird von Paul Hagoort im niederländischen Oldetrijne vorbereitet, dem Gewinner von vier der letzten fünf Deutschen Traber-Derbys.

Straight Flush hat es bereits auf fünf Siege gebracht. Seine einzige Niederlage kassierte er im Juni beim Dreijährigen-Warm-up gegen Piccadilly, der das Rennen anschließend mit einem Sieg in Schweden aufwertete. Ansonsten ließ Straight Flush wenig anbrennen, gewann am 2. August das Equine Auktionsrennen leicht in 1:13,5 und verteidigte im Derby-Vorlauf seine Führung gegen Toto Barosso. So einfach wie bisher wird es Wolfgang Nimczyks startschnellem Pastor Stephen-Sohn im Deutschen Traber-Derby aber wohl nicht gemacht werden, dennoch muss mit ihm im Endkampf gerechnet werden.

Toto Barosso unterlag Straight Flush bei seinem ersten Deutschland-Start. Er hatte im Derby-Vorlauf aber durch die Todesspur gehen müssen und war sicherlich nicht an seine Grenzen geführt worden. Im Endlauf darf von Peter Untersteiners Wallach mehr erwartet werden, schließlich war er am 16. August im schwedischen Tingsryd über die Meile in einer Zeit von 1:11,2 gestoppt worden und hatte sich zuvor in Halmstadt zweimal Start-Ziel gegen seine Altersgenossen durchgesetzt.

Gold Cap BR traf im Buddenbrock-Rennen und im Derby-Vorlauf auf Keytothehill und schaffte es sich in beiden Läufen an die Spitze zu setzten. Zwar hatte er Mitte der Geraden die Führung an Keytothehill abgeben müssen, doch profitierte er von der Lage in seinem Rücken und konnte sich so in beiden Rennen mit 1:13,0 platzieren. Vermutlich wird Cees Kamminga auch im Deutschen Traber-Derby versuchen die Startschnelligkeit seines Hengstes auszuspielen und ein ähnliches Szenario herbeizuführen.

Because You Love Me sicherte sich sein Endlauf-Ticket in einem wilden Vorlauf, in dem er eingangs der Zielgeraden noch hoffnungslos eingeklemmt zu sein schien, sich frei manövrierte und mit enormem Speed doch noch den 3. Platz ergatterte. Der Muscle Hill-Sohn hatte weder im Adbell-Toddington-Rennen noch im Buddenbrock-Rennen für Aufsehen sorgen können und wird es im Deutschen Traber-Derby von der äußeren Startposition nicht einfach haben, doch sollte man ihn nach diesem eindrucksvollen Auftritt nicht unbeobachtet lassen.

Black Jack war im 3. Vorlauf vor Because You Love Me auf den 2. Platz gespurtet. Auch für ihn war der Rennverlauf alles andere als optimal und auch er offenbarte auf der Zielgeraden großen Speed. Der von Rudi Haller in München trainierte Prodigious-Sohn hat allerdings nur den ersten seiner bislang sechs Starts gewinnen können. Dennoch, in dem von Straight Flush gewonnenen Equine Auktionsrennen, hatte er, trotz ebenfalls ungünstigem Rennverlauf, kurz hinter Gold Cap BR den 3. Platz belegt.

Cunningham gewann den erwähnten 3. Vorlauf völlig überraschend als 34:1 Außenseiter. Robin Bot hatte ihm ein perfektes Rennen serviert, dennoch brach der Love You-Sohn auf der Zielgeraden ein, rettete die Führung aber bis ins Ziel und kann nun von Startplatz 4 ins Deutsche Traber-Derby gehen. Cunningham ist bislang nie schneller als 1:14,0 gelaufen und zählt trotz seines Vorlauf-Sieges nur zu den Außenseitern.

Venture Capital ging als nach drei Starts noch unbesiegter Hengst mit einigem Vertrauen in seinen Vorlauf, konnte dort mit den Besten aber nicht mithalten. Relativ deutlich hinter Keytothehill und Gold Cap BR, stand am Ende aber eine 1:13,2 auf der Uhr, er muss nun jedoch von Position 7 ins Finale starten. Venture Capital ist neben Straight Flush und Cunningham der dritte Teilnehmer, der von Wolfgang Nimczyk für den Berliner Ulrich Mommert trainiert wird.

King Of Greenwood könnte von seinem Startplatz hinter Straight Flush profitieren und in seinem Windschatten weit nach vorne getragen werden. Schon im Vorlauf hatte er sich im Rücken von Wild West Diamant den 2. Platz sichern können und verfügt womöglich noch über Steigerungspotenzial, hat er doch überhaupt erst drei Rennen bestritten.

Dream Fashion kann auf die Erfahrung von zehn Rennen zurückgreifen, konnte jedoch keines davon gewinnen. Weit hinter Straight Flush und Toto Barosso schaffte er es in seinem Vorlauf in 1:15,7 mit Zielfotographie irgendwie ins Finale, wo er es erneut sehr schwer haben wird.

Pergamon S wartet ebenfalls noch auf seinen ersten Sieg. Als 103:1 Außenseiter hatte er in seinem Vorlauf das Glück, dass gleich vier seiner Gegner disqualifiziert wurden und er nun ein Teil des Deutschen Traber-Derbys 2020 sein darf.

Über die Trabrennbahn Mariendorf

Das Dorf in der Stadt. So wird die Trabrennbahn Mariendorf oft beschrieben. Umsäumt von Kastanienbäumen rahmen 29 Stallungen das 22 Hektar große Areal des historischen Ambientes ein.

Als modernste Trabsportanlage Deutschlands wurde die Trabrennbahn Mariendorf im Jahre 1913 feierlich in Betrieb genommen und hat während ihrer über 100-jährigen Geschichte einige namhafte Legenden des Trabrennsportes angezogen. Einige seien hier genannt:

Der Verleger und Galerist Bruno Cassirer (1872-1941) zählt zu den ersten Vorständen des Berliner Trabrenn-Vereins, den er über 21 Jahre erfolgreich leitete. Bis zu seinem Tod blieb er dem Sport treu verbunden.

Der Architekt Moritz August Endell prägte das Erscheinungsbild der im Jugendstil erbauten Gebäude. Dem 2. Weltkrieg fielen jedoch das Teehaus – erbaut im Pavillonstil mit geschwungener Terrasse – und  das ursprüngliche Tribünenhaus zum Opfer. Erhalten werden konnte jedoch die Endell’sche Tribüne, die heute unter Denkmalschutz steht und nicht nur für Architekturliebhaber eine Augenweide darstellt.

Arthur Knauer schrieb durch den gezielten Zuchtaufbau der deutschen Traber mit importierten Pferden Rennsportgeschichte. Für seine Verdienste um den Trabrennsport ist bis heute das sogenannte Stuten-Derby nach ihm benannt.

Schon 1915 wurde das Deutsche Traber-Derby erstmalig in Mariendorf ausgetragen. Seit 1952 ist die Bahn im Süden der Hauptstadt der ständige Veranstaltungsort dieses Klassikers. Der Kampf um das Blaue Band wird von inländisch gezüchteten, dreijährigen Trabern bestritten und gilt als größtes Trabsport-Ereignis in Deutschland, bei dem es um Preisgelder von über 1.000.000 Euro geht.

1972 wurde in Mariendorf das Tribünenhaus in Betrieb genommen. Das fünfstöckige Gebäude bietet für 5.000 Gäste Platz und gilt mit seiner riesigen Glasfront als eines der modernsten Tribünenhäuser auf deutschen Rennbahnen.

Doch auch hinter den Kulissen wird dem Besucher einiges geboten: Die Kulisse von 20 Stallungen verbindet historische Fachwerkbauten mit dem modernen Baustil der Holzställe. Insgesamt können hier über 300 Pferde artgerecht Quartier beziehen.

Für das leibliche Wohl unserer Gäste sorgen verschiedene Gastronomien, vom Stall-Casino und das TEEHAUS Mariendorf bis hin zum à la carte-Angebot im Tribünenhaus reicht die Palette der Anbieter des Gaumengenusses.

Ganzjährig ist die Trabrennbahn Mariendorf Austragungsstätte von über 400 Rennen, die einen Gesamtumsatz von weit über 6 Mio. Euro jährlich hat und damit die erfolgreichste Trabrennbahn Deutschlands ist.

 

MTG Mariendorfer Trabrenn GmbH & Co. Verwaltungs-KG, 15.09.2020, Foto: Systembild für: Deutsches Traber-Derby © Annca

Auf Deinen Kommentar freuen wir uns!