Die Macht der Gefühle,Berlin,Ausstellung,#EventNews,#VisitBerlin,Freizeit,Kunst

Ausstellung- Die Macht der Gefühle

Veröffentlicht von

Geschichte im Spiegel der Emotionen – ein Jahrhundertrückblick Ausstellung

Berlin- Sonderausstellung „Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19“ ab 03.. März 2019  Foyer des Philip-Johnson-Hauses, Friedrichstraße 200, Berlin

 

Politik wird, so scheint es, zunehmend von Emotionen bestimmt. Hier setzt die Ausstellung „Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19“ an, Sonderaustellung im Atrium des Philip-Johnson-Hauses in der Friedrichstraße 200, 10117 Berlin. Die gemeinsam von der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ (EVZ) und der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur herausgegebene Schau wurde von den Historikerinnen Ute und Bettina Frevert erarbeitet. Sie nimmt heutige Erscheinungsformen von 20 Emotionen zum Ausgangspunkt und veranschaulicht Kontinuitäten und Brüche in den Gefühlswelten, die die vergangenen 100 Jahre prägten und deren Intensität heute Politik und Gesellschaft herausfordert. „Die Macht der Gefühle“ steht am 5. März bundesweit in 3.000 Exemplaren für die historisch-politische Bildung zur Verfügung.

 

Schirmherr der Ausstellung ist Bundesaußenminister Heiko Maas. In Kooperation mit dem Auswärtigen Amt und dem Goethe-Institut wurden bislang sieben Sprachfassungen der Schau auf den Weg gebracht, so dass „Die Macht der Gefühle“ im Jahresverlauf von Vancouver bis Sydney weltweit zu sehen sein wird.

 

Allein 1.900 Ausstellungen wurden von fünf Kultusministerien, vier Landeszentralen für politische Bildung, der Vereinigung „Gegen Vergessen – Für Demokratie“ sowie der Bundeswehr mitgedruckt. Die Ausstellung kann darüber hinaus gegen eine geringe Schutzgebühr über die Webseite www.machtdergefuehle.de als Poster-Set im Format DIN A1 bestellt werden. Sie bietet Schulen, Rat-häusern, Volkshochschulen, Stadtbibliotheken, Museen oder Gedenkstätten die Möglichkeit, im Er-innerungsjahr 2019 eine Ausstellung zu präsentieren, die Schlaglichter auf 100 Jahre Demokratie und Diktatur in Deutschland wirft.

 

 

Quelle: Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, 13.02.2019, Foto: © Bundes-stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, „Die Macht der Gefühle. Deutschland 19 | 19“, Quelle: Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Kronenstraße 5, 10117 Berlin, Fon: +49 (0) 30/31 98 95-0, www.bundesstiftung-aufarbeitung.de

Auf Deinen Kommentar freuen wir uns!