Skatehalle, Berlin,Berlin,Sport,Freizeit,Unterhaltung,Jugentliche,#VisitBerlin

Wiedereröffnung der Skatehalle Berlin! 30.06 2018

Veröffentlicht von

 Im Skatepark nun eine größere Streetfläche

Berlin- Fast ist es geschafft – die Jungs von Yamato living ramps haben eine Hammer Arbeit abgeliefert. Wir sind stolz euch kommenden Samstag den 30.06 die Wiedereröffnung bekannt zu geben. Außerdem finden auch alle Kurse und Workshops wie gewohnt im neuen Streetcourse statt. Die Teilnahme an den Flexikursen ist ohne Anmeldung möglich.

Zur Geschichte: Skatehalle Berlin

Die Berliner Skateboard-Szene blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Bereits 1977 gründete sich der 1. Berliner Skateboardverein e.V. um den Sport zu fördern und die Interessen der Skateboard-Szene zu vertreten. Genauso alt wie der Verein sind auch die Bemühungen der Skateboarder für eigene Trainingsstätten. Die erste Outdoor-Trainingsstätte konnte der Verein im Wilmersdorfer Eisstadion in den 70er Jahren errichten. Während nach und nach in Berlin Outdoor-Skateparks gebaut wurden, gab es zu keiner Zeit eine dauerhafte Indoor-Trainingsstätte und in den langen Wintern fielen die Skateboarder Jahr für Jahr regelrecht in einen Winterschlaf. So blieb der Skateboard-Sport trotz guter Möglichkeiten im Freien weit hinter seinen Möglichkeiten zurück.

Eine von mehreren Initiativen des 1. Berliner Skateboardverein e.V. eine ganzjährige Trainingsstätte in Berlin zu schaffen, war die Nutzung der Halle an der Saarbrücker Straße. 2002 musste sie jedoch nach nur zwei Jahren wieder schließen und steht damit exemplarisch für die vielen Versuche und die Schwierigkeiten, in Berlin eine Skatehalle zu etablieren.

Während das Interesse in Berlin am Skateboarding spürbar stieg und das Outdoor-Angebot zu der Zeit mit rund 60 Skateparks bereits relativ groß war, fehlte wieder eine überdachte Trainingsstätte. Im Winter 2002/2003 war der Fußgängertunnel am ICC Kongresscenter der Ort, an dem die Berliner Skateboard-Szene Zuflucht vor Schnee und Regen suchte und sich zum Skaten traf. Für den harten Kern der Szene war dieser Zustand nicht tragbar. Ab 2003 konzentrierte sich der 1. Berliner Skateboardverein e.V. deshalb wieder verstärkt auf die Schaffung einer Skatehalle. Mehr unter: https://skatehalle-berlin.de/history/

 

Quelle: FIVE-O GMBH, 26.06.2018, Foto: Systembild für Wiedereröffnung der Skatehalle Berlin, ( Quelle: PublicDomainPictures)

Auf Deinen Kommentar freuen wir uns!