Alexander Klaws, MUSICAL-HITS Musik,Freizeit,Unterhaltung,Berlin, Jan Ammann ,Mark Seibert ,Musicals,

Die größten MUSICAL-HITS aller Zeiten 18.03.2019

Veröffentlicht von

Mit den Superstars des deutschen Musicals

Alexander Klaws – Jan Ammann – Mark Seibert – Roberta Valentini – Sabrina Weckerlin

Musikalische Leitung: Mario Stork Konzept und Regie: Andreas Luketa

Berlin- „Die größten Musical-Hits aller Zeiten“ – das ist die ganze schillernde und aufregende Welt der Musicals dargeboten von fünf der größten Stars der Musicalbühnen im deutschsprachigen Raum: Alexander Klaws, Jan Ammann, Mark Seibert, Roberta Valentini und Sabrina Weckerlin. Mit ihren unverwechselbaren und berührenden Stimmen lassen sie uns eintauchen in die wundervollen Geschichten um Kaiserin „Elisabeth“, um die berühmt-berüchtigte, argentinische Diva Evita Perón und die sagenumwobene Aida. Sie entführen uns in den bunten Kosmos unvergesslicher Disneyhelden sowie in die Welt rätselhafter Geschöpfe wie Geister und Vampire. Hinzukommen unsterbliche Hits aus zahlreichen Compilationshows wie „Hinterm Horizont, „Ich war noch niemals in New York“, „Mamma Mia!“ und viele andere mehr.

Alexander Klaws „Für die Bühne geboren“ – dieses Statement trifft zu 100% auf Alexander Klaws zu. Aufgewachsen im westfälischen Sendenhorst bei Münster, wurde er 2003 schlagartig bekannt, als er die erste Staffel von Deutschland sucht den Superstar gewann. Mit seiner Debüt-Single „Take Me Tonight“, die sich mehr als eine Million Mal verkaufte, und auch mit „Free Like the Wind“ schaffte er es auf Platz eins der deutschen Charts. Es folgten insgesamt sechs Alben und diverse Gold- und Platinauszeichnungen für sein musikalisches Schaffen. Nach seinen ersten Charterfolgen lehnte er sich nicht zurück, sondern schloss an der renommierten „Joop van den Ende Academy“ in Hamburg ein Gesangs- und Schauspielstudium ab. 2006 wurde er von Roman Polanski persönlich für das Musical „Tanz der Vampire“ in Berlin engagiert und spielte bis zum Frühjahr 2008 erfolgreich die Rolle des Alfreds. Anschließend übernahm Alexander in der Telenovela „Anna und die Liebe“ die Rolle des Lars Hauschke und war täglich auf SAT.1 zu sehen. Im Anschluss ging es im Mai 2010 wieder zurück zum Musical, wo er die Titelfigur im gleichnamigen Disney-Musical „Tarzan“ in Hamburg spielte. Phil Collins, der die Musik für Tarzan schrieb, sagte über Alexander: „Er ist jung, sieht gut aus und hat eine großartige Stimme. Und er besitzt einen unbändigen Willen.“ Parallel zu seinem Tarzan-Engagement in Hamburg veröffentlichte Alexander Klaws im September 2011 sein 5. Studioalbum „Für alle Zeiten“. Es folgten Engagements in den Hauptrollen der Musicals „Der Schuh des Manitu“, „Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat“, „Jesus Christ Superstar“ und „Saturday Night Fever“, sodass er drei Jahre in Folge von Musical1 zum „Besten Musicaldarsteller“ gekürt wurde. Außerdem gewann er zusammen mit seiner Tanzpartnerin Isabel Edvardsson im März 2014 die 7. Staffel der Erfolgsshow „Let’s Dance“ (RTL) und am 16. Oktober 2015 veröffentlichte Alexander sein mittlerweile 6. Studioalbum „Auf die Bühne, fertig, los!“. Mit „Disney In Concert“ tourte Alexander Klaws 2016 quer durch Deutschland, bevor er im Herbst mit „Die größten Musicalhits aller Zeiten“ unterwegs war. Im November 2016 übernahm er erneut die Hauptrolle des Tarzans im gleichnamigen Musical im Stage Metronom Theater in Oberhausen und spielte sie dort bis Ende April 2017. Von Juni 2017 bis Anfang September 2017 stand er auf der Bühne in Bad Segeberg in der Hauptrolle des Old Surehands bei den Karl-May-Spielen. Seit Dezember 2018 ist er im Musical Ghost in der Hauptrolle des „Sam“ im Theater des Westens in Berlin zu erleben und wird diese Rolle noch bis Mitte Oktober 2018 verkörpern.

 

Alexander Klaws, MUSICAL-HITS Musik,Freizeit,Unterhaltung,Berlin, Jan Ammann ,Mark Seibert ,Musicals,
Alexander Klaws, (Quelle: Det Kempke)

 

Jan Ammann Jan Ammann wurde in den USA zum klassischen Sänger ausgebildet. Er absolvierte Meisterklassen in New York, Leipzig und am Salzburger Mozarteum. Während seines Studiums in München wurde er für die Titelrolle im Musical „Ludwig II.“ in Füssen ausgewählt und spielte sie dann in der Welturaufführung von „Ludwig2“. Weitere Stationen seiner Karriere waren Hauptrollen in „Die Schöne und das Biest“, „Mar I Cel“, „West Side Story“, „Jekyll & Hyde“, „Show Boat“ und „Victor/Victoria“. In Oberhausen und Stuttgart war er danach erstmals als Graf von Krolock in „Tanz der Vampire“ zu sehen und spielte im Anschluss den Maxim de Winter im Musical „Rebecca“. Für diese Rolle wurde er von den Lesern der Fachzeitschrift Musicals zum Musicalstar des Jahres 2012 gewählt. In den Jahren 2011 und 2012 wurde Jan Ammann zudem von der Musicalzeitschrift Da Capo als Bester Hauptdarsteller in einer LongRun-Produktion mit dem begehrten Da-Capo-Musical-Award ausgezeichnet. Von 2014 bis 2016 war Jan Ammann in der Stuttgarter Produktion des Disneymusicals „Tarzan“ als Sippenführer Kerchak zu sehen. 2016 und 2017 kehrte er als Graf von Krolock zur Produktion „Tanz der Vampire“ zurück und wurde in Berlin, München, Hamburg und Stuttgart vom Publikum frenetisch gefeiert. 2017 stand er bei den Freilichtspielen Tecklenburg in der Neuinszenierung des Musicals „Rebecca“ erneut als Maxim de Winter auf der Bühne und wurde für dieses Engagement mit dem viel beachteten Publikumspreis der Spiele als Bester Darsteller ausgezeichnet. Parallel verkörperte Jan Ammann erneut die Titelpartie im Musical „Ludwig2“ in Füssen. 2018 übernimmt er die Rolle des Doktor Schiwago in der deutschsprachigen Erstaufführung des gleichnamigen Musicals an der Oper Leipzig. Im selben Jahr wird er am Theaterhaus Stuttgart die Rolle des Gerold in der Produktion „Die Päpstin“ verkörpern ehe er im Sommer 2018 erneut als Ludwig in Füssen zu erleben sein wird. Neben seinen Theaterengagements steht Jan Ammann in zahlreichen Galas und Bandformationen wie den „Milestones“ als Solist und mit eigenen Soloprogrammen auf den Konzertbühnen Europas.

 

Alexander Klaws, MUSICAL-HITS Musik,Freizeit,Unterhaltung,Berlin, Jan Ammann ,Mark Seibert ,Musicals,
Jan Ammann, (Quelle: Karim Khawatmi)

 

Mark Seibert Mark Seibert erhielt seine Ausbildung am Lee Strasberg Theatre Institute New York und am Konservatorium der Stadt Wien. Schon in dieser Zeit war er u. a. als Willard in „Footloose“, als Claude in “Hair“, als Pygar in der Uraufführung von „Barbarella“ und als Tybalt in der deutschsprachigen Erstaufführung von „Romeo & Julia“ am Wiener Raimund Theater zu sehen. 2006 führte ihn sein Weg nach Deutschland, wo er als Radames im Musical „Aida“ und in „Wicked – Die Hexen von Oz“ als erster deutschsprachiger Fiyero auf der Bühne stand. Danach verkörperte er in der Weltpremiere von „Der Schuh des Manitu“ den Ranger und tourte als Solist der Stage Entertainment „Best of Musical Gala“ durch Deutschland. Es folgten Engagements im Queen-Musical „We Will Rock You“ in Berlin und Stuttgart. Als Tod stand Mark Seibert in dem Erfolgsmusical „Elisabeth“ in Deutschland, Wien und Shanghai auf der Bühne. Parallel dazu war er in der Titelrolle von „Jesus Christ Superstar“ in Bonn zu sehen, bevor er 2014 in der Uraufführung von „Artus – Excalibur“ am Theater St. Gallen die Rolle des Lancelot spielte. Anschließend kehrte er in der Neuinszenierung von „Mozart!“ als Fürsterzbischof Colloredo nach Wien zurück. 2016 debütierte er in Berlin als Graf von Krolock in „Tanz der Vampire“, was er später auch in Stuttgart spielte. In der Wiener Weltpremiere von Stephen Schwartz‘ „Schikaneder“ verkörperte Mark 2016/17 die Titelrolle. 2017/18 ist Mark erneut als Graf von Krolock in „Tanz der Vampire“ Wien zu sehen.

 

Alexander Klaws, MUSICAL-HITS Musik,Freizeit,Unterhalt
Mark Seibert, (Quelle: Conny-Wenk)

 

Sabrina Weckerlin Sabrina absolvierte ihre Ausbildung an der Joop van den Ende Academy in Hamburg. Schon während ihrer Ausbildung gehörte sie mit ihren damals 18 Jahren zur Premierenbesetzung von “Die Drei Musketiere“ in der Rolle der Constance in Berlin. Ganz oben in den Charts war sie mit Alexander Klaws vertreten mit dem Song „All I ever want/Alles was ich will“. Und bei der Europapremiere von „Dirty Dancing – Das Original Live on Stage“ begeisterte sie als Lead-Sängerin. 2007 und auch 2012 tourte sie als Top-Solistin mit „BEST OF MUSICAL“ durch die größten Hallen Deutschlands, Österreich und die Schweiz. Für die Uraufführung von „Elisabeth – Legende einer Heiligen“ kreierte sie die Titelrolle. Bei der Deutschlandpremiere 2007 von „Wicked – Die Hexen von Oz“ konnte man sie alternierend in der Hauptrolle der grünen Hexe Elphaba bewundern. Für das Projekt „The World of Levay and Kunze“ sang sie in Tokio 13 ausverkaufte Konzerte. Im Juni 2011 spielte sie in der Welturaufführung von „Die Päpstin“ die Titelrolle und wurde mehrfach ausgezeichnet. Schon 2009 kreierte sie in der europäischen Uraufführung von „Marie Antoinette“ die Hauptrolle der Margrid Anraud und gewann auch für diese Darstellung mehrere Preise. Im Sommer 2012 feierte dieses Stück Open-Air Premiere bei den Freilichtspielen Tecklenburg, dort konnte man sie wieder in dieser Rolle erleben. Der Pop- und Broadway Komponist Frank Wildhorn schrieb Sabrina Weckerlin 2014 die Rolle der Morgana le Faye im Musical „Artus“ auf den Leib. Mit ihm war sie auch auf Konzert-Tournee in Amerika, der Schweiz und Japan. In der deutschsprachigen Erstaufführung des Pulitzer-Preisgekrönten Broadway-Musicals „Next to normal-fast Normal“ verkörperte Sabrina Weckerlin die Rolle der Natalie. Im Sommer 2015 spielte sie in der Welturaufführung des Romans „Der Medicus“ die Rolle der Mary Cullen, für welche sie für den Deutschen Musicalpreis nominiert war als „Beste Hauptdarstellerin“. Bis vor kurzem, stand Sabrina im Disney Musical „Tarzan“ in Oberhausen als Erstbesetzung Kala auf der Bühne und zuletzt tourte sie als Solistin bei der großen „Disney in Concert Tour 2017“ durch die großen Arenen. Ab Februar 2018 steht Sabrina in der Welturaufführung des Musicals „Matterhorn“ in St.Gallen in der Hauptrolle der Orka auf der Bühne. Vom Musical-Publikum erhielt sie das dritte Mal in Folge die Auszeichnung „Schönste Musicalstimme“. Im Moment nimmt Sabrina ihr erstes Pop/Soul Album in New York auf.

 

Alexander Klaws, MUSICAL-HITS Musik,Freizeit,Unterhaltung,Berlin, Jan Ammann ,Mark Seibert ,Musicals,Sabrina Weckerlin,
Sabrina Weckerlin, (Quelle: Michael Eloy Werthmueller)

 

Diese Ausnahmekünstler schlüpfen in all die großen Rollen der Musicalgeschichte wie Elisabeth, Tarzan, Graf von Krolock, König Ludwig2, Jesus von Nazareth und natürlich Molly und Sam in „Ghost“. Mit unsterblichen Balladen und Hits wie „Frei und schwerelos“ aus „Wicked“, „Bring ihn heim“ aus „Les Misérables“, „Das Phantom der Oper“, die „Totale Finsternis“ aus „Tanz der Vampire“ und „Erinnerung“ aus „Cats“ lassen sie uns die großen Emotionen dieses Traumuniversums erleben. Begleitet werden die fünf Starsolisten von einer Liveband mit renommierten Musikern unter der Leitung von Mario Stork. Gemeinsam zeigen sie auch eine rockige Seite mit Songs aus „Rocky“ oder Jukebox-Musicals wie „We Will Rock You“ oder „Wahnsinn! Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry“.

Die größten MUSICAL-HITS aller Zeiten

Mit den Superstars des deutschen Musicals

18.03.2019 Berlin Friedrichstadt-Palast

Konzept und Regie: Andreas Luketa

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen,

sowie im Internet unter www.eventim.de und www.semmel.de

 

Quelle: Semmel Concerts Entertainment GmbH, 29.04.2018, Foto, Hauptbild: Alexander Klaws, (Quelle: Conny Wenk)

Auf Deinen Kommentar freuen wir uns!