Christine Bovill ,Bar jeder Vernunft ,Berlin,News,Musik,#VisitBerlin,Chanson,Freizeit,Unterhaltung

Christine Bovill 5. März und 28. Mai 2018

Veröffentlicht von

Christine Bovill’s Paris

Chanson

5. März und 28. Mai 2018

Berlin- Die preisgekrönte Sängerin Christine Bovill wurde bereits für ihre PiafInterpretationen gefeiert. Mit ihrem neuen Programm Christine Bovill’s Paris stellt sich die gebürtige Glasgowerin zum ersten Mal in Deutschland vor. Sie entführt ihr Publikum in das goldene Zeitalter des französischen Chansons, in die romantisierte Halbwelt der zynischen Helden und angeschlagenen Außenseiter. Die Lieder und Geschichten von Edith Piaf, Jacques Brel, Barbara, Juliette Gréco und Charles Aznavour interpretiert Bovill mit hingebungsvollem Enthusiasmus und einer wundervoll jazzig rauchigen Stimme.

Bereits als Kind schwärmte Bovill für den “Spatz von Paris” und sang ihre Lieder, ohne die französische Sprache zu kennen. Sie emanzipierte sich vom Einfluss ihrer Familie in Glasgow, wo eher Folk-Musik angesagt war und entwickelte ihren Hang zu Jazz und Cabaret. Sie gewann das Glasgow Festival of Songwriting und gab bald „Derby Street“ heraus, ihr erstes Album – bei BBC Radio Scotland’s sofort das Album der Woche, LiveAuftritte im englischen Fernsehen folgten. Sie arbeitete mit dem schottischen Theaterautor Ian Heggie und dem schottischen Sänger James Grant zusammen. Mit ihrem Piaf-Programm schließlich bekam sie eine große Resonanz, ausgezeichnete Kritiken und ausverkaufte Häuser. Sie war mit „Piaf“ international unterwegs, bis hin nach Südkorea, begleitet von einem Symphonieorchester. Ein Ritterschlag für Christine Bovill war der Auftritt beim Fringe Festival in Edinburgh mit Charles Dumont, Edith Piafs altem Freund und Komponisten. Ihr zweites Album wurde arrangiert und produziert von der Glasgower Gruppe The Strange Blue Dreams, eine aufregende Mischung von Vintage Pop, Chanson und Americana. Beim Edinburgh Fringe Festival 2016 stellte sie ihre neue Show “Christine Bovill’s Paris vor und wurde auf Anhieb mit der höchsten Punktzahl der Kritik bewertet. Dort wurde sie auch von Lutz Deisinger, dem Künstlerischen Leiter der BAR JEDER VERNUNFT bemerkt und zu ihrem ersten Gastspiel in Deutschland eingeladen.

“A sonic combination of dark chocolate and cigarettes” Bluesbunny

 

Christine Bovill interview- PIAF show

 

Weitere Infos unter www.christinebovill.com

Karten-Telefon 030-883 15 82 oder

tickets@bar-jeder-vernunft.de

Karten inkl. aller Gebühren: VVK € 19,90 – 29,90 // Abendkasse € 17,50 – 26,20

Ermäßigte Karten: € 12,50

 

Christine Bovill talks about her show PIAF and how it all began.

CHRISTINE BOVILL'S PIAF

 

Liedliste

1. Paris Canaille M. & T.: Léo Ferré

2. Bilbao Song M.: Kurt Weill / T.: Bertold Brecht

3. Trenet Medley

4. Je ‘t’ appartiens M.: Gilbert Bécaud / T.: Pierre Delanoë

5. Et maintenant M.: Gilbert Bécaud / T.: Pierre Delanoë

6. Autumn Leaves M.: Joseph Kosma / T.: Jacques Prévert / Engl.: Johnny Mercer

7. Sons Of M.: Gérard Jouannest / T.: Jacques Brel / Engl.: Mort Shumann, Eric Blau

8. Amsterdam M. & T.: Jacques Brel

– Pause –

9. Tous les visages de l’amour M. & T.: Charles Aznavour

10. L’homme en habit rouge M.: Gérard Bourgeois / T.: Barbara

11. La vie en rose M.: Louis Guglielmi / T.: Édith Piaf

12. L’hymne à l’amour M.: Marguerite Monnot / T.: Édith Piaf

13. Milord M.: Marguerite Monnot / T.: Georges Moustaki

14. No regrets M.: Charles Dumont / T.: Michel Vaucaire / Engl.: Hal David

#ChristineBovill,#Chanson,#VisitBerlin
Quelle: Bar jeder Vernunft Veranstaltungs-Organisations-GmbH, Foto: Christine Bovill in der Bar jeder Vernunft © XAMAX