Jüdische Kulturtage: 4.11. bis 12.11.2017

Veröffentlicht von

04. bis 12. November 2017

Mit den Jüdischen Kulturtage wird 2017 wieder ein Fest für die Sinne gefeiert – musikalisch, cineastisch und literarisch

 

Berlin- Mit neuen Partnern kehrten die von der Jüdischen Gemeinde zu Berlin veranstalteten Jüdischen Kulturtage 2016 zurück. Die Intendanz übernimmt der Festival-Veranstalter und Produzent Gerhard Kämpfe. Gemeinsam mit der Kulturdezernentin der Jüdischen Gemeinde Sara Nachama wird er ein buntes Programm auf die Beine stellen, das die zahlreichen Facetten der jüdischen Kultur repräsentiert.

Jazz, Soul, Pop, Rock, Literatur, Vorträge, Gottesdienste

Die Jüdischen Kulturtage bieten einen Einblick in die jüdische Kultur in ihrer Vielfalt. Mit Jazz, Soul, Pop, Rock, Weltmusik, Synagogaler Musik, Klassik, Comic, Literatur, Vorträgen, öffentlichen Gottesdiensten und einem großen Fest bieten die Festivaltage auch nichtjüdischen Besuchern die Möglichkeit, das jüdische Leben kennenzulernen.

Highlights der Jüdischen Kulturtage 2017

2017 finden die Jüdischen Kulturtage wieder unter dem Motto «Shalom Berlin» statt, das den traditionellen jüdischen Gruß bezeichnet und Frieden bedeutet. Zur Eröffnung am 04. November 2017 wird um 20 Uhr in der Synagoge Rykestraße David D’Or aus Israel mit seiner Band auftreten. Ein weiteres Highlight ist der Auftritt von Ute Lemper am 06. November 2017 (19:30 Uhr).

  • Jüdische Kulturtage 2017
Rykestraße 53
10405 Berlin
#JüdischenKulturtage,#VisitBerlin