RADIALSYSTEM V : 3. November 2017, 19:00

Veröffentlicht von

RADIKAL: Hérétiques

Ayelen Parolin

Berlin- Im Rahmen des Radikal Festivals gibt es zeitgenössischen Tanz aus Brüssel unter der Schirmherrschaft von SASHA WALTZ. Mit dabei ist auch die Tänzerin und Choreographin Ayelen Parolin. Mit zwei weiteren Tänzern zeigt sie ein intensives, maschinenhaftes Stück in einer Trio-Formation. Exzellent!

RADIALSYSTEM V

Fr 03.11.17um 19.00 Uhr
Holzmarktstr. 33
10243 Berlin

Ayelen Parolin

Geometrische Form in unendlicher Variation: In ihrer Performance „Hérétiques“ untersucht die in Argentinien geborene Tänzerin und Choreographin Ayelen Parolin gemeinsam mit zwei weiteren Tänzern Aspekte von Wiederholung und Ausdauer rund um das Leitmotiv des Dreiecks. Die maschinenhaften, intensiven Bewegungen der Trio-Formation treffen auf Klavierbegleitung – die Choreographie reflektiert Imperative der Moderne wie Effizienz und Profitabilität im Widerspruch zur ursprünglichen Kraft des Seins.

Ayelen Parolin, geboren 1976 in Buenos Aires, studierte am nationalen Tanz- und Theaterkonservatorium San Martin. Seit 2000 lebt und arbeitet sie in Brüssel. Ayelen Parolin interpretierte zunächst zahlreiche Choreographien, konzentriert sich jedoch inzwischen auf ihre eigenen Kreationen. In ihrem Werk „25.06.76“ verarbeitet sie ihre Autobiographie, in „Troupeau/Rebaño“ konfrontiert sie das Tier, das in jedem schlummert, mit „SMS and Love“ stellt sie Weiblichkeitskonstruktionen in Frage. Ayelen Parolin hat mehrere Auszeichnungen und Preise erhalten, u.a. 2005 den Pépinières européennes, 2016 den Preis der SACD sowie ein Fellowship der Pina Bausch Foundation.

RADIKAL – Zeitgenössischer Tanz aus Brüssel
Brüssel hat sich in den letzten Jahren zu einem spannenden Labor für internationale Tanzproduktionen entwickelt. Die Tanz- und Performanceszene der belgischen Hauptstadt bietet fruchtbaren Boden für neue, aufstrebende Talente und zeichnet sich durch ihre Offenheit, Internationalität und Experimentierfreude aus. Das Festival RADIKAL versammelt unter der Schirmherrschaft von Sasha Waltz mehr als 20 junge Tänzer und Choreographen aus zehn verschiedenen Ländern, die in Brüssel leben und arbeiten. Sie präsentieren vor allem neuere kurze Kreationen, die aktuelle Trends und Entwicklungen der Brüsseler Tanzszene in ihrer Vielfalt und Radikalität zeigen. Das Programm umfasst insgesamt acht Vorstellungen sowie eine partizipative Performance, darüber hinaus bietet das zweitägige Festival Raum für den informellen Austausch zwischen Protagonisten der belgischen und deutschen Tanz-Szene und dem interessierten Publikum.

Web: www.radialsystem.de
Quelle: RADIALSYSTEM V GmbH,Foto: Loettia Bica