Absolute Empfehlung:

Veröffentlicht von

Führungen in der verlassenen Spionageabhörstation auf dem Teufelsberg in Berlin – drinnen und draußen

vom 06.10.2017 bis zum 17.12.2017

Berlin- Über 20 Jahre lang luden bis zu 800 Lastzüge täglich hier ihr Schutt ab; Der so künstlich aufgeschüttete Berg bot anschliessend Wintersportmöglichkeiten wie einen Skihang, eine Rodelbahn, eine Sprungschanze und einen Schlepplift. Nachdem das Freizeitgelände fertiggestellt war, entdeckte die US-Armee den Berg als hervorragenden Standort für eine Abhöranlage.Die NSA betrieb die Anlage als Teil des weltweiten Spionagenetzes Echelon.

 

„Historische Führung“

Dauer ca. 90 Minuten Beschreibung: In dieser Führung begleiten Sie Experten und Zeitzeugen über das Gelände und Sie erfahren alles Wissenswerte über die bewegende Geschichte des Teufelsberges von seiner Entstehung über das einzige Ski World Cup Rennen Berlins bis hin zu Geschichte der Britischen und Amerikanischen Besetzer Berlin. Sie erfahren alles von der Kaiserzeit bis heute.

Diese spannende Tour ist für klein und groß geeignet.

Der Treffpunkt für die Touren ist am Haupttor der Field-Station in der Teufelsseechaussee 10, 14193 Berlin.

Termine zu den Historische Führungen: Freitag 14.00 Uhr sowie Samstag, Sonntag jeweils 13.00 Uhr.*

„Buchung für historische Gruppenführungen“

Außerhalb der feststehenden Termine der historischen Führungen, besteht die Möglichkeit eine separate Führung zu buchen. An einem von ihnen gewählten Termin und Uhrzeit. Die Konditionen liegen bei 15,- € pro Person. Eine separate Tour ist ab 15 Personen möglich, falls sie weniger Teilnehmer werden sollten, besteht die Variante für eine Pauschale von 225,- € eine exklusive Tour zu buchen.

„Historische Fackelwanderung“

Mögen sie auch den Kick der Nacht mit seiner tiefen Dunkelheit, kombiniert mit der Geschichte und dem mystischen Licht der Fackel, welche die Abhörstation in einer noch nicht da gewesenen nostalgischen Atmosphäre erscheinen lässt. Gänsehaut-Feeling ist hier garantiert.

Nur 1 Std. nach Sonnenuntergang möglich. Mehr Informationen im: Sonnenkalender 2017)

„Stille Begehung“

Stille Begehung ist eine freie Besichtigung der sicheren Bereiche der Radarstation, ohne historische Informationen. Bei der stillen Begehung haben sie die Gelegenheit, einen Eindruck von der Vielschichtigkeit und den beeindruckenden Bauwerken der Field Station zu erhalten. Erläuterungen zum Gelände und der Geschichte sind allerdings der historischen Tour vorbehalten.

Stille Begehungen: Mo. – So. ab 10 Uhr möglich

Tickets unter: teufel@teufelsberg-berlin.eu

Quelle: MSM Management GmbH