Magische Naturwelten

Veröffentlicht von

neues Konzept der

Botanischen Nacht im Botanischen Garten

Berlin verspricht Publikumsmagnet zu werden

Berlin- Acht magisch inszenierte Themenwelten, 150 beteiligte Künstlerinnen und Künstler und der wahrscheinlich idyllischste Flecken Erde in Berlin: Die Botanische Nacht im Botanischen Garten Berlin bietet ihren Gästen mit neuem Konzept eine einzigartige Veranstaltung. Die hohen Ticketverkäufe bekräftigen die Veranstalter, die Arbeitsgemeinschaft Schlösser und Gärten, in ihrem Erfolg. Die besonders große Nachfrage im Vorverkauf führte sogar dazu, dass es in diesem Jahr zum ersten Mal eine zweite Botanische Nacht mit identischem Programm geben wird. Am Freitag und Samstag, den 21. und 22. Juli, können sich die Besucherinnen und Besucher im Botanischen Garten auf eine magische Reise begeben.
Restkarten für Samstag, den 22. Juli, sind nur noch an den Kassen des Botanischen Garten Berlin und an der Abendkasse erhältlich. Tickets für Freitag, den 21. Juli, sind weiterhin online, an allen Vorverkaufsstellen und ebenfalls an den Kassen des Botanischen Garten Berlin und der Abendkasse zu bekommen.

Magische Naturwelten
Das neue Veranstaltungskonzept geht mit viel Kreativität, Fantasie und Liebe zum Detail auf die thematische Architektur des Botanischen Gartens ein und lädt die Besucher ein, diese idyllisch-grüne Oase inmitten Berlins ganz neu für sich zu entdecken. So verzaubert die Botanische Nacht ihre Besucher in acht magischen Naturwelten – vom „Drachenberg“ über den „Verbotenen Wald“ bis zum „Garten der Sinne“. Jede Themenwelt ist fantastisch inszeniert mit einer ganz eigenen Identität aus Licht, Klang und Attraktionen. Die Botanische Nacht verbindet die vielen Aktionen, künstlerischen Darbietungen und einzelnen Naturwelten in einer traumhaften Inszenierung. In Kombination mit fantastischen Lichtinstallationen eröffnen sich neue Einblicke in den Garten und die flanierenden Besucher erwartet ein einzigartiges Erlebnis.

Breites Programm für Jung und Alt
In den jeweiligen Themenwelten geht es bunt zu. 150 Künstlerinnen und Künstler sorgen auf Bühnen, auf den Wegen und mitten in der üppigen Natur des Botanischen Gartens Berlin für ein abwechslungsreiches Treiben in den zwei Sommernächten. Dabei legt der Veranstalter, die Arbeitsgemeinschaft Schlösser und Gärten, besonderen Wert darauf, ein familienfreundliches Programm zu bieten, das der großen Altersspanne der Besucher gerecht wird und die verschiedenen Themenwelten zum Leben erweckt. So wartet im „Sagenwald“ das Märchenkarussell des Galli-Theaters mit Szenen aus den beliebtesten Grimm-Märchen auf. In der „Gläsernen Stadt“ gibt die Flying Steps Academy, die Tanzschule des viermaligen Weltmeisters Flying Steps, dynamische Breakdance-Workshops und –shows und auf der Bühne im „Zaubergarten“ animiert Michaela Danner mit ihrer Musikperformance zum Tanzen. Im „Verbotenen Wald“, dem „Schamanenreich“ und am „Drachenberg“ wird es mystischer, wenn Elfen, Feen, Naturgeister und Zen-Meister den Weg der Besucher kreuzen. In der „Weinseligkeit“ laden sagenhafte Gestalten dazu ein, mit ihnen die Tafel und ein Gläschen zu teilen.

Das neue Highlight
Das altbekannte Feuerwerk zum Abschluss der Botanischen Nacht wird in diesem Jahr durch gleich zwei neue Highlights ersetzt: Zum einen taucht die stimmungsvolle, von Musik und Artistik begleitete Pyroinszenierung „Feuer und Wasser“ den malerischen Amerikasee in magisches, loderndes Licht. Zum anderen erhellt eine spektakuläre Lichtshow am Großen Tropenhaus den Berliner Nachthimmel zu den stimmgewaltigen Klängen von Klassik-Crossover Superstar The Dark Tenor. „Beide Inszenierungen werden nach Einbruch der Dämmerung dreimal am Abend stattfinden“, erklärt Veranstalter Reinhard Mann. „Wir haben uns dazu entschieden, in diesem Jahr mehrere Spielzeiten für unsere Höhepunkte anzubieten. So können sich die Besucher in Ruhe auf die Programminhalte unserer Themenwelten einlassen, ihren ganz individuellen Plan für den Abend schmieden und traumhafte Höhepunkte sogar mehrmals erleben und genießen.“

 

Ticketinformation – Hinweis für Kurzentschlossene
Karten für Freitag, den 21. Juli 2017, sind weiterhin online (s.u.) und an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie den Kassen des Botanischen Garten Berlin erhältlich. Für Samstag, den 22. Juli 2017, sind die Kontingente der Online- und Theaterkassen erschöpft. Für beide Veranstaltungstage gibt es noch Restkarten an den Kassen des Botanischen Gartens und an den Abendkassen.

Eckdaten:
Einlass: 17:00 Uhr
Programmbeginn: 17:30 Uhr
Ende: 02:00 Uhr

Tickets erhältlich für Freitag, den 21. Juli 2017, unter:
www.botanische-nacht.de
www.reservix.de
www.eventim.de
an allen Vorverkaufsstellen
und den Kassen des Botanischen Gartens

Tickets erhältlich für Samstag, den 22. Juli 2017, unter:
an den Kassen des Botanischen Gartens

Weiterführende Informationen unter:
www.botanische-nacht.de oder www.facebook.com/botanischenacht

Quelle: brot&salz · Bornitzstr. · 73-75 Haus D · Berlin 10365 · Germany, Foto/Video: Frank