Semianyki Die Familie Clowneskes Theater aus St. Petersburg vom 07. – 25. Februar 2017

Veröffentlicht von

Semianyki
Die Familie

Clowneskes Theater aus St. Petersburg

7. – 25. Februar 2017, Mo – Sa 20.00 Uhr, So 19.00 Uhr [außer 13. und 20. Februar]

 

Eine temporeiche, schräge und witzige Clownerie über den chaotischen Alltag einer total normal verrückten Familie. Gefangen zwischen Liebe und Chaos ihres „home sweet home“ purzeln, rabauken und koffern diese unglaublichen Gestalten über die Bühne und durcheinander: Die hochschwangere Mutter, immer auf der Suche nach dem nächsten Flirt-Abenteuer; der hysterisch besorgte Vater, aufgrund seines immensen Alkoholkonsums stets auf der Kippe zwischen Nervenzusammenbruch und Flucht; und dazu der völlig aus dem Ruder geratene Nachwuchs – eine Horde unausstehlichcharmanter Monster, die das Wimmelbild komplettieren.

Absolventen des legendären Teatr Licedei aus Sankt Petersburg präsentieren mit Semianyki den familiären Super-GAU schlechthin. Noch chaotischer, verrückter und lustiger geht’s einfach nicht. Dagegen sind die Klimbims die reinsten Spiessbürger! Semianyki ist wirklich großes Theater. Ein Wirbel aus Sketchen, Spezialeffekten und Katastrophen – und das ohne ein einziges Wort. Semianyki ist überraschend, makaber, tragisch, melancholisch und unbekümmert. Vor allem aber unsagbar komisch! Und dazu noch ausgesprochen lehrreich: Kann man mit Heftpflaster einen Mord begehen? Im Inneren eines Klaviers Puppen jagen? Seinen Wodka trinken, wenn man auf einem Besen aufgespießt ist? Die Antworten auf diese Fragen inklusive einer gehörigen Portion Gänsehaut sind garantiert. Ein Stück großer russischer Clownstradition!

„Jenseits der akrobatischen Komik und durchgedrehten Absurdität ist es der melancholische Mut der Verzweiflung, der diese Clowns in Schwung hält und sie gegen den Lauf der Welt anrennen läßt. Ihr Humor hat nichts anbiedernd Schenkelklopfendes an sich, sondern erinnert in seiner putzmunter spaßigen Abgründigkeit an die grassierende Absurdität nicht nur des Familienlebens.“  Irene Bazinger in der Berliner Zeitung.

Die SEMIANYKI Companie

1968 gründete der große, russische ClownskunstVisionär Slava Polunin, der zuletzt mit „Slava’s Snowshow“ in Serie Herzen zu ergreifen und das Zwerchfell zu erschüttern wusste, das TEATR LICEDEI.

Die in St. Petersburg beheimatete Truppe wurde bald europaweit bekannt für die einzigartigen Acts russischer Clownskunst. Die UfaFabrik holte die osteuropäische Truppe bereits in der 80er Jahren zum ersten Mal an die Spree, wo sie seither immer wieder in Abständen gefeiert wurde. Ende 1989 nahm sie an der u.a. von Polunin mitorganisierten „Mir-Karawane“ teil, einem Zeltfestival von gut 150 Clowns.

Inzwischen ist schon die zweite Generation herangewachsen, Absolventen des berühmten LICEDEI LICEUMS haben in diesem Jahr eine eigene Truppe gegründet, benannt nach ihrer ersten Erfolgsproduktion: SEMIANYKI Companie.  Der Direktor ist Boris Petrushansky, der Manager heißt Dimitrij Sacharow und die Künstler sind Olga Eliseeva, Alexander Gusarov, Kasyan Ryvkin, Elena Sadkova, Marina Makhaeva, Yulia Sergeeva. Weitere Mitwirkende: Lichtdesigner Valery Brusilovsky, Ton Sergey Ivanov, Stagehands Nikolaj Orlov, Anna Mamontova, Murad Kutuev, Ravil Baygeldinov.

Seit 2007 tourte die legendäre Pantomimen-Truppe aus St. Petersburg mit der Clownerie SEMIANYKI durch ganz Europa. In Deutschland präsentierte SEMIANYKI sich bereits beim Tollwood Festival 2009 in München und bei den Ruhrfestspielen 2010 –am 6. Januar 2011 präsentierte die Deutschlandpremiere von „Die Familie“.

Vor allem in Frankreich hat die clowneske Truppe mit dem quirligen Stück großen Eindruck hinterlassen.

Weitere Infos unter www.semianyki.com

Karten-Telefon 030 – 390 665 50

tickets@tipi-am-kanzleramt.de

 

Mo. – Sa. 20:00 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr
So. 19:00 Uhr, Einlass ab 17:30 Uhr

Karten inkl. aller Gebühren: VVK € 24,50 – 34,50 // Abendkasse € 20,80 – 29,30
Ermäßigte Karten: € 12,50

Große Querallee, 10557 Berlin