Freier Eintritt am Tag der Deutschen Einheit im Deutschen Historischen Museum

Technisches Meisterwerk aus dem 16. Jahrhundert neu im Deutschen Historischen Museum

Veröffentlicht von

Technisches Meisterwerk

aus dem 16. Jahrhundert neu

im Deutschen Historischen Museum

 

Das Deutsche Historische Museum zeigt ab sofort eine Neuerwerbung von großem Seltenheitswert in der Dauerausstellung. Die bewegliche Armprothese „Grüninger Hand“ ist ein technisches Meisterstück. Sie wurde um 1510 angefertigt und verfügt über ein Ellenbogengelenk sowie Finger, die mittels eines Mechanismus bewegt werden können. In ganz Europa sind nur wenige ältere Exemplare erhalten.

Die Prothese wurde über Jahrhunderte in Schloss Grüningen in Oberschwaben aufbewahrt, einem Besitz der Familie von Hornstein. Wahrscheinlich stammt sie aus derselben Werkstatt, die auch die „eiserne Hand“ für Götz von Berlichingen (1480-1562) fertigte.

Für wen genau die „Grüninger Hand“ konstruiert wurde, ist nicht bekannt. Vermutlich trug sie ein Ritter von Stand, der seinen rechten Unterarm in der Schlacht verloren hatte.

 

Deutsches Historisches Museum
Unter den Linden 2
10117 Berlin

www.dhm.de