Uraufführung Désirée Nick bis zum 23. April 2017

Veröffentlicht von

Uraufführung

Désirée Nick

Die letzte lebende Diseuse – Blandine reloaded Show

bis zum 23. April 2017, Di – Sa 20.00 Uhr, So 19.00 Uhr

Blandine Ebinger, Ehefrau und Muse Friedrich Hollaenders und Stimme der vom Elend gezeichneten Weimarer Republik, konnte so viel mehr als singen: Mit Krächzen, Gurren, Flöten, Fiepen und Kreischen wurde sie der erste Popstar der Cabaret- und Chansonszene Berlins.

Ihr folgten Lotte Lenya, Ada Hecht, Gisela May, die Dietrich und all die anderen legendären Berliner Diseusen; eine Urberliner Spezies, fähig, eine ganze Oper in ein einziges Lied zu pressen. Welch tapfere, neuzeitliche Berlinerin wird diese illustre Gattung der Diseusen, fast schon weggebissen von fanatischen Chansonetten, vorm Aussterben retten? Natürlich La Nick – die letzte Lebende ihrer Art. Zwischen Glamour und Groteske quiekt, lispelt, gurrt und murrt keine wie sie – Hollaender hätte einen Purzelbaum geschlagen! Ein Hoch auf Désirée Nicks unverwüstliche Kehle – mit der sie diesmal zur Wiederbelebung einer legendären Spezies einlädt: als Blandine Reloaded!

Am Flügel: Volker Sondershausen

Regie: Alexander Doering

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Weitere Infos unter www.desiree-nick.de

Karten-Telefon 030-883 15 82 oder  tickets@bar-jeder-vernunft.de

Karten inkl. aller Gebühren: VVK € 24,80 – 39,90// Abendkasse € 21,80 – 34,90

Ermäßigte Karten: € 12,50

Liedfolge

Désirée Nick

Die letzte lebende Diseuse – Blandine Reloaded

Bar jeder Vernunft, Berlin    April 2017

____________________________________________

1. Teil

Was zieh ich heute an (M: Pierre Montral, T: Beda&Breuer-Wiener)

Die hysterische Ziege (T&M: Friedrich Hollaender)

Sie könnten glatt Johannes heißen (M: Lothar Olias, T: Peter Kasiske)

Des alten Knaben Wunderhorn (T&M: Klaus Günter Neumann)

Die Notbremse (T&M: Friedrich Hollaender)

Der Hund von Prillwitzens (M: Heinz Gaze, T: Hermann Krause)

Lieder eines armen Mädchens (T&M: Friedrich Hollaender): •

Das Wunderkind • Drei Wünsche • O Mond Molle und Korn (T&M: Klaus Günter Neumann)

—————————————————————

2. Teil

Ich bin heut frei, meine Herr’n  (M: Franz Grothe, T: Bruno Balz)

Enthüllungen einer Striptease-Tänzerin (T&M: Günter Neumann)

Das zersägen einer lebenden Dame (T&M: Friedrich Hollaender)

Ich bin die fesche Lola (T&M: Friedrich Hollaender) Johnny (T&M: Friedrich Hollaender)

Das Groschenlied (T&M: Friedrich Hollaender)

Lerne lieben ohne zu klagen (M: Mischa Spoliansky)

Arie der Lucy (M: Kurt Weill, T: Bertolt Brecht)

Wenn ick mal tot bin (T&M: Friedrich Hollaender)

Mach keinen Wind an der Bar (Hanne Wieder)

Cabaret – Theater – Restaurant
Schaperstr. 24
10719 Berlin

 

Foto: Désirée Nick als „Blandine Reloaded“ © Markus Rock